Beziehungspause = Trennung - Kann eine Beziehungspause die Beziehung retten?






Die rosarote Brille ist schon lange nicht mehr vorhanden und nun ist die Beziehung so tief gesunken, dass eine Beziehungspause vorgeschlagen wird.


Man hat zusammen in der Beziehung viele tolle Sachen erlebt und nun überwiegen die Beziehungsprobleme, sodass eine Trennung auf Zeit die einzige Lösung zu sein scheint, um die Beziehung noch irgendwie zu retten.


Die Beziehungspause hat leider einen ziemlich schlechten Ruf. Es ist zwar möglich, mit der Beziehungspause die Beziehung zu retten, doch gibt es hierzu viele Punkte, welche unbedingt beachtet werden müssen.


In diesem Blogartikel werde ich dir vor allem die Vor- und Nachteile einer Beziehungspause zeigen und was du alles beachten musst, wenn du ernsthaft deine Beziehung retten willst.







Video: Wie Du eine Frau in nur 30 Sekunden küssen kannst:


» JETZT HIER KLICKEN* «


ANZEIGE

Chris Grand

Die langsame Trennung um den Trennungsschmerz zu lindern


Häufig wird eine Beziehungspause vorgeschlagen, damit die Trennung langsam erfolgt und der Trennungsschmerz nicht zu groß ist. Jemand der eine Beziehungspause dafür verwendet, handelt nicht fair dem Partner gegenüber.


Weiß derjenige, der eine Beziehungspause vorschlägt bereits, dass die Beziehung sowieso zum Scheitern verurteilt ist, sollte lieber mit offenen Karten spielen und Klartext reden. So spart man sich für beide viel leid und kann schneller mit der Beziehung abschließen.


Klare Regeln bei einer Beziehungspause aufstellen


Beziehungspause - Regeln

Klare Regeln bei einer Beziehungspause sind das A und O. Wenn vorher keine klaren Regeln schriftlich festgehalten werden, dann ist die Beziehungspause bereits zum scheitern verurteilt.


Die Regeln sind wichtig, da jeder Mensch unterschiedliche Vorstellungen bei einer Beziehungspause hat. Gemeinsam festgelegte Regeln beugen somit Missverständnisse vor. Die aufgestellten Regeln müssen von beiden Parteien strikt eingehalten werden.


Folgende Regeln sollten unbedingt vor der Beziehungspause thematisiert werden:



1. Wie lange soll die Beziehungspause dauern?


Damit beide sich in Ruhe Gedanken zur Beziehung machen können, braucht es vor allem Zeit. Als Faustregel würde ich die Beziehungspause für mindestens einen Monat ansetzen. Die Länge der Beziehungspause richtet sich auch danach, wie lange die Beziehung bereits andauert.


Je länger die Beziehung besteht, desto länger sollte die Beziehungspause angesetzt werden. Besteht die Beziehung z.B. länger als ein Jahrzehnt, kann eine Pause von mehreren Monaten angesetzt werden.


Ist die Beziehungspause nämlich zu kurz angesetzt, ist es nicht möglich sich seinen Alltag ohne den geliebten Partner vorzustellen. Ist die Beziehungspause jedoch zu lang, ist die Gefahr zur groß, das man sich auseinanderlebt und die Beziehung definitiv vorbei ist. Bei einer Pause von mehreren Monaten sollten deshalb auch einige Treffen zum Austausch eingeplant werden.



2. Kontaktsperre


Eine Kontaktsperre sorgt während der Beziehungspause für den notwendigen Abstand. Während der gesamten Zeit muss die Kontaktsperre unbedingt eingehalten werden, damit die Wirkung der Beziehungspause nicht verloren geht.


Das heißt, es gibt keinen Kontakt über WhatsApp und auch telefonieren ist untersagt. Erst dann kann man sich bei einer Beziehungspause klar werden, ob die Beziehung überhaupt noch eine Zukunft hat und ob noch echte Gefühle vorhanden sind.


Lässt sich der Kontakt nicht vermeiden, aufgrund von einem gemeinsamen Job, Studium, Kinder, etc., dann muss der Kontakt auf das nötigste reduziert werden. Emotionen und Gefühle müssen dabei komplett weggelassen werden.



3. Bereits vor der Beziehungspause ein Treffen vereinbaren


Damit die Kontaktsperre während der Beziehungspause weitestgehend eingehalten werden kann, sollte bereits vor dem Beginn der Beziehungspause ein Treffen pro Woche vereinbart werden. Diese Treffen finden dann während der Beziehungspause statt, damit man sich nicht völlig auseinanderlebt.


Hierzu sollte ein neutraler Ort gewählt werden, wie z.B. ein Café. Sollte das erste wiedersehen bestens verlaufen, sollte die Beziehungspause unter keinen Umständen abgebrochen werden, da die Gefahr zu groß ist, dass die Pause zu kurz war und die Beziehung weiterhin auf wackeligen Füßen steht.



4. Wer zieht aus der gemeinsamen Wohnung aus?


Falls ihr bereits zusammen wohnt, dann muss einer von beiden während der gesamten Beziehungspause ausziehen. Des weiteren müssen auch die Finanzen geklärt werden, da unter Umständen Mehrkosten durch eine Zweitunterkunft entstehen.



5. Treue während der Beziehungspause


Auch wenn es für die meisten selbstverständlich ist, sollte geklärt werden, ob man während der Beziehungspause auch mit anderen Personen sexuellen Kontakt haben darf. Wird hierzu vorher keine Regel aufgestellt, ist die Gefahr ziemlich groß, dass fremdgegangen wird.


Während der Beziehungspause


Während der Beziehungspause musst du die Zeit alleine nutzen. Wie steht es um deinen Freundeskreis? Hast du deine Freunde in letzter Zeit ein wenig vernachlässigt? Gehe vor allem aktiv auf deine Freunde zu und triff dich mit denen.


Gibt es irgendein Hobby, welches du schon immer mal ausprobieren wolltest? Jetzt hast du Zeit der Welt um solche Dinge nachzuholen.


In einer Beziehung zu stecken ist etwas wundervolles, aber du darfst dich niemals abhängig machen oder andere Lebensbereiche vernachlässigen.


Während der Beziehungspause musst du dich auch gedanklich intensiv mit deiner Beziehung auseinandersetzen. Folgende Fragen musst du dir dabei stellen und bei den Antworten darauf musst du auch ehrlich zu dir selbst sein:



Liebst du sie noch?


Wie empfindest du vor allem die Zeit ohne sie. Kannst du nachts seelenruhig einschlafen oder musst du permanent an sie denken? Du fragst dich was sie gerade so macht, ob sie dasselbe für dich empfindet wie du für sie?



Kannst du dir eine gemeinsame Zukunft mit ihr vorstellen?


Stell dir vor allem einmal Bildich vor, wie die Zukunft mit ihr in den nächsten 5 oder sogar 10 Jahren aussehen könnte. Welche Zukunftspläne hast du konkret?



Kannst du sie so akzeptieren wie sie ist, mit all ihren Macken und Fehlern?


Das beide sich für die Beziehung ändern müssen ist klar, aber kannst du deine Partnerin grundsätzlich so akzeptieren wie sie ist oder gibt es etwas an ihr, was das weiterführen der Beziehung unmöglich macht?



Bist du auch bereit dich zu verändern und aktiv an der Beziehung zu arbeiten?


Nicht nur deine Partnerin soll sich ändern, sondern du musst ebenfalls bereit sein, etwas an dir zu ändern, damit die Beziehung noch eine Zukunft haben kann.


An einer intakten Beziehung muss nämlich ständig auch gearbeitet und investiert werden. Wird dies auch nur ansatzweise vernachlässigt, leidet die Beziehung dann darunter.


Gefahr fürs Fremdgehen


Beziehungspause - fremdgehen

Vor der Beziehungspause müsst ihr unbedingt klären, ob ihr auch während dieser Pause einander treu bleibt. Selbst wenn ihr abgesprochen habt, dass ihr während der Pause keinen Sex mit jemand anderes haben dürft, besteht weiterhin die Gefahr, dass es passieren kann.


Die Hemmschwelle dafür ist bei einer Beziehungspause einfach nicht mehr so groß, da die Beziehung bereits einen gewaltigen Knacks erlitten hat. Vor allem bei einer absoluten Kontaktsperre fühlt es sich so an, als würdet ihr bereits getrennt sein.


Die Trennung auf Zeit sollte jedoch noch nicht einmal dafür genutzt werden, um mit anderen zu flirten, da man sich so nur noch schneller auseinanderlebt, was nicht der Sinn einer Beziehungspause ist.


Wenn du wirklich deine Beziehung retten willst


Auch wenn es um die Beziehung zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr so gut steht, muss dir noch einmal bewusst werden, dass ihr euch damals kennengelernt und einander lieben gelernt habt. Die rosarote Brille vom Anfang der Beziehung ist zwar schon längst Geschichte, aber vergrabene Gefühle können auch wieder neu entfacht werden.


Solange die positiven Aspekte in einer Beziehung die negativen überwiegen, kann die Beziehung noch gerettet werden.


Um dir einen Überblick zu verschaffen, kannst du auf einem Blatt Papier stichpunktartig die positiven und die negativen Aspekte eurer Beziehung festhalten. Teile einfach das Blatt in zwei Spalten auf, wobei links die positiven und rechts die negativen Aspekte niedergeschrieben werden.


Folgende Fragen kannst du dabei berücksichtigen:



Schaue dir nun das Verhältnis zwischen den negativen und den positiven Aspekten an. Überwiegen die positiven Aspekte, dann sieht es um deine Beziehung schon einmal nicht ganz so schlecht aus.


Anschließend kannst du dir Gedanken über die negativen Aspekte in eurer Beziehung machen. Was könntest du davon ändern, damit du es für immer von der Liste streichen kannst?


Nur wenn du etwas an dir bzw. an der Beziehung ändern möchtest, kann die Beziehung noch eine Zukunft haben.


Diese Liste wirst du auch für das klärende Gespräch nach der Beziehungspause benötigen, falls du weiterhin daran interessiert bist, eure Beziehung noch zu retten. Es gibt schließlich auch einige negative Aspekte bei deiner Partnerin. Deine Partnerin muss ebenfalls gewillt sein, etwas daran zu ändern.


Wahre Liebe oder Abhängigkeit?


Sobald man durch die Beziehungspause für eine längere Zeit auf einmal keinen Kontakt mehr zum einst geliebten Partner hat, vermisst man diesen auf einmal ziemlich stark. Viele verwechseln jedoch während einer Beziehungspause dann die wahre Liebe mit der Abhängigkeit.


Diese Abhängigkeit führt dann zu Verlustangst und Eifersucht. Dies hat dann rein gar nichts mit wahrer Liebe zu tun. Man möchte dann am liebsten die Beziehungspause so schnell wie möglich beenden, doch damit ist die Beziehung erst recht nicht gerettet.


Man muss sich hier selbst im klaren werden, ob es echte Gefühle sind, weshalb man am liebsten die Beziehungspause abbrechen möchte.


Klärendes Gespräch nach der Beziehungspause


Nach der Beziehungspause muss ein klärendes Gespräch stattfinden. In diesem Gespräch müssen vor allem die Bedürfnisse und Wünsche von beiden besprochen werden, damit danach in der Beziehung nicht alles beim alten bleibt.


Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Beziehung mit einer Trennung auf Zeit gerettet werden kann?


Es kommt vor allem darauf an, wer die Beziehungspause vorschlägt. Ist sie diejenige, die eine Beziehungspause vorgeschlagen hat, dann hat sie sich auch bereits gedanklich intensiv mit einer Trennung beschäftigt. Somit wäre sie auch diejenige, die zuerst die Beziehung beenden würde.


Gehst du dann die Beziehungspause mit ihr ein, musst du auch damit rechnen, dass die Beziehung nicht mehr zu retten ist. Du musst dann vom schlimmsten ausgehen, damit du nicht zu sehr enttäuscht werden kannst.


Keine Person wird sich grundlegend ändern!


Dir muss bewusst sein, dass deine Partnerin sich nicht grundlegend ändern wird. Du musst dir die Karten legen und schauen, was sie an ihrer Persönlichkeit wirklich ändern müsste, damit du mit ihr eine glückliche Beziehung führen kannst.


Anschließend muss sich deine Partnerin auch bereit erklären, dass sie sich dahingehend auch für dich verändern möchte. Diese wichtige Frage müsst ihr dann auf jeden Fall gemeinsam klären, falls ihr nach der Beziehungspause noch weiterhin zusammen sein wollt.


Wie eine gute Freundin von mir eine Beziehungspause eingeleitet hat


Hannah (das ist nicht ihr wirklicher Name) war mit ihrem Freund bereits seit mehreren Jahren zusammen. Im letzten Jahr der Beziehung lebten sie in einer gemeinsamen Wohnung. Mit der Zeit ist die Beziehung immer mehr eingeschlafen und die Streitereien wurden immer öfter.


Irgendwann hat Hannah sich dazu entschlossen, aus der gemeinsamen Wohnung auszuziehen, um so durch räumliche Trennung eine Art Beziehungspause einzuleiten.


In ihrer neuen Wohnung platzierte sie im Schlafzimmer auf ihrem Nachttisch sogar ein gemeinsames Foto mit ihrem Freund, um ihm zu zeigen, dass die Beziehung noch nicht vorbei ist.


Wenige Wochen später, war die Beziehung dann endgültig und auch offiziell vorbei. Nach nur wenigen Monaten hatte Hannah bereits einen neuen Freund gefunden.


Mit dieser kurzen Story wollte ich dir nur zeigen, dass viele Frauen eine Beziehung nicht von jetzt auf gleich beenden. Der Prozess ist eher schleichend und der Mann ahnt meistens noch nicht einmal etwas davon. Nimm also eine Beziehungspause nicht auf die leichte Schulter.


Wenn die Beziehungspause deine Beziehung nicht retten konnte


Wenn deine Partnerin nach der Beziehungspause sich für eine endgültige Trennung entscheiden sollte, dann solltest du nicht versuchen sie zu überreden. Du möchtest schließlich nicht mit jemandem zusammen sein, wer keine Gefühle für dich empfindet. Du musst dann ihre Entscheidung akzeptieren.


Solltest du jedoch weiterhin um sie kämpfen wollen und ihr zeigen, dass sie eine falsche Entscheidung getroffen hat, dann kannst du trotzdem versuchen deine Ex-Freundin zurückzugewinnen.


Mit dem folgenden Test kannst du herausfinden, ob es noch möglich ist, deine Ex-Freundin zurückzugewinnen:



» JETZT HIER KLICKEN* «

Fazit


Eine Beziehungspause bedeutet mittlerweile Alarmstufe rot für die Beziehung. Der letzte Schritt bis zur endgültigen Trennung ist nicht mehr weit. Oft traut sich derjenige, der eine Beziehungspause vorschlägt nicht, das Ende der Beziehung auszusprechen.


Die Wahrscheinlichkeit, dass mit der Beziehungspause die Beziehung gerettet werden kann, ist ziemlich gering. Mit den Regeln aus diesem Blogbeitrag kann jedoch die Wahrscheinlichkeit ein wenig erhöht werden. Liegt dir noch etwas an der Beziehung, ist somit eine Beziehungspause die allerletzte Möglichkeit, diese noch zu retten.


ANZEIGE

Estefano


Beliebte Blogartikel


Der Shit-Test - wie Frauen testen

Der Shit-Test - Wie Frauen testen

Im wahrsten Sinne, ein „beschissener Test“! Viele Männer werden nie die Erleuchtung haben warum eine Frau reagiert, wie sie reagiert, oder warum sie Dinge sagt, die für uns logisch nicht zu begreifen sind...

weiterlesen
Ex-Freundin zurück

Ex Freundin zurück gewinnen

Deine Freundin hat dich verlassen und du möchtest sie so schnell wie möglich zurückgewinnen? Du hast sogar Angst, dass sie sich mittlerweile mit einem neuen Typen trifft und dieser Gedanke zerreißt dich von Tag zu Tag immer mehr?...

weiterlesen
Die Wahrheit über Online Dating

Die Wahrheit über Online Dating

Online Dating Portale schießen mittlerweile wie Pilze aus dem Boden. Jeder Anbieter einer solchen Dating-Plattform wirbt damit, dass er die meisten Nutzer habe und somit und somit die Erfolgschancen, jemanden kennenzulernen...

weiterlesen
Neue Blogartikel


social media