16 Gründe weshalb du deine Fernbeziehung beenden solltest






Du bist mit deiner Fernbeziehung unzufrieden und du überlegst nun, ob du diese beenden solltest? Jede Trennung ist nicht einfach, aber irgendwann ist man an einem Punkt angelangt, wo eine Trennung der letzte Ausweg ist.


Hier erfährst du die verschiedensten Beweggründe, weshalb Fernbeziehungen scheitern und wie du selbst deine Fernbeziehung richtig beendest. Außerdem gehe ich auf die wichtige Frage ein, ob du deine Fernbeziehung trotz liebe beenden solltest.







Warum Du bislang bei Frauen scheiterst und wie Du das Herz einer Frau wirklich eroberst:


» JETZT HIER KLICKEN* «


ANZEIGE

Estefano

1. Ihr seht euch zu selten oder immer seltener


In einer Fernbeziehung ist jede gemeinsame verbrachte Minute äußerst kostbar. Werden die Treffen jedoch immer seltener, fängt man irgendwann an, an der Fernbeziehung zu zweifeln.


Solange sich kein Abwärtstrend abzeichnet, ist die Beziehung noch intakt. Ist dies jedoch ein Dauerzustand, wird die Beziehung früher oder später daran scheitern.


2. Ihr streitet euch immer öfter


Streiten gehört in jeder Beziehung dazu. Artet dies jedoch zu oft aus, leidet dann die Beziehung darunter. In einer Fernbeziehung sollte jedoch wesentlich weniger gestritten werden, da man sich so selten sieht und die Zeit fast ausschließlich mit schönen Dingen verbringen sollte.


Streitest du dich mit deiner Partnerin immer öfter in der Fernbeziehung, solltest du schnellstmöglich etwas dagegen tun, indem du mit ihr das offene Gespräch suchst.


3. Die Fernbeziehung dauert zu lange


Die allerwenigsten Menschen sind freiwillig in einer Fernbeziehung. Hast du das Gefühl, dass die Fernbeziehung zu lange dauert und dass ihr auch in den nächsten Jahren nicht zusammenziehen werdet, dann wird diese Beziehung zu einer echten Belastungsprobe.


Nur wenn du die Aussicht auf eine normale Beziehung vor Ort hast, wirst du auch weiterhin durchhalten können. Gibt es jedoch hierzu keinerlei Anzeichen oder sie meidet solche wichtigen Gespräche mit dir, wirst du berechtigterweise daran zweifeln, dass sich irgendwann etwas an dieser Situation ändern wird.


4. Der Sex wird immer seltener


Fernbeziehung beenden - Der Sex wird immer seltener

Für nahezu alle Menschen ist regelmäßiger und guter Sex in einer Beziehung sehr wichtig. In jeder Beziehung verringert sich die Frequenz wie oft man pro Woche Sex hat, aber bei einer Fernbeziehung sollte man bei jedem Wiedersehen ein großes Bedürfnis nach Sex haben. Auch in der Zeit in der man sich nicht sieht, ist Cybersex zum überbrücken eine wunderbare Methode.


Wird der Sex mit der Zeit immer seltener und es werden auch immer weniger Zärtlichkeiten ausgetauscht, obwohl man sich schon so selten sieht, sollte man so schnell wie möglich etwas an dieser Situation ändern.


5. Ihr interessiert euch nicht mehr füreinander wie noch am Anfang der Beziehung


Man könnte auch sagen „Ihr habt euch auseinandergelebt“.


Normalerweise ist bei einer Fernbeziehung nicht so schnell die Luft raus, da man sich ja nicht so oft sieht und deshalb die Sehnsucht zueinander immer stärker wird, je länger man sich nicht gesehen hat. Ist jedoch das Gegenteil der Fall und dir ist es schon fast egal, wann ihr euch das nächste mal seht, dann gibt es eigentlich nichts mehr, was euch beide zusammenhält. Du empfindest einfach nichts mehr für sie.


Möchtest du das freie Wochenende lieber ohne sie verbringen, wirst du die Trennung mit ihr im Nachhinein nicht wirklich bereuen. Vor allem wenn du merkst, dass sie sich auch nicht mehr so sehr für dich interessiert, wird eine Trennung die sinnvollste Entscheidung sein.


6. Du musst jedes Wochenende für sie frei halten


Da man sich in einer Fernbeziehung sowieso nur selten sieht, ist es verständlich, dass man versucht, jede freie Minute mit der Partnerin zu verbringen. Ab und zu, braucht man jedoch seinen eigenen Freiraum, sei es für Hobbys, Freunde oder eine Weiterbildung für den Job.


Lässt sie dir keine Freiräume für so etwas und du musst jede freie Zeit mit ihr und sonst nichts anderem verbringen, wirst du am Ende ziemlich frustriert sein. Möchtest du mal an einem Wochenende lieber mit deinen besten Kumpels einen drauf machen, sollte deine Freundin dafür Verständnis haben und nicht sofort denken, dass du an der Beziehung nicht mehr interessiert bist.


7. Sie ist ständig eifersüchtig


Eifersucht ist einer der größten Beziehungskiller. Vor allem, wenn die Eifersucht sogar völlig unbegründet ist. Vertrauen ist deshalb das A und O in einer Beziehung.


Will sie ständig von dir wissen, was du gerade machst und wenn du mal für einige Stunden nicht erreichbar bist, dann steppt bei ihr der Bär? Ein wenig Eifersucht in einer Fernbeziehung ist ja verständlich, da der andere schließlich ein wenig Angst hat, den Partner zu verlieren, aber wer so ein Verhalten an den Tag legt und schon fast krankhaft eifersüchtig ist, da braucht man schon fast Nerven aus Stahl, um selbst dabei nicht verrückt zu werden.


Wenn du schon fast aufpassen musst, was du in ihrer Gegenwart erzählst, damit ihre Eifersucht nicht zum Vorschein kommt, dann leidet eure Beziehung sehr darunter. Sobald du z.B. von anderen Frauen in deinem Leben erzählst, kocht es bereits innerlich in ihr.


In solch einem Fall musst du sie auf ihre Eifersucht aufmerksam machen, damit sie selbst daran arbeiten kann. Ist keine Besserung in Sicht, musst du eure Beziehung in Frage stellen und eine Trennung in Erwägung ziehen.


8. Du freust dich nicht mehr deine Partnerin nach längerer Zeit wiederzusehen


Gerade am Anfang der Fernbeziehung war jede gemeinsame Minute einfach nur wundervoll. Die Zeit, in der man sich gesehen hat, ist wie im Flug vergangen und die Zeit bis man sich endlich wiedersehen konnte, war unendlich lang und eine absolute Qual.


Doch jetzt ist es nämlich so, dass du deine Freundin noch nicht einmal mehr so richtig vermisst. Natürlich lässt in jeder Beziehung die Anziehung mit der Zeit ein wenig nach, aber bei einer Fernbeziehung sollte dies nicht so stark ausgeprägt sein. Vermisst du sie auch nach längerer Zeit nicht, ist dies ein eindeutiges Zeichen, dass zwischen euch die Luft raus ist und ihr doch nicht füreinander gemacht seid.


9. Du vertraust ihr nicht mehr


Das Vertrauen in einer Fernbeziehung steht an oberster Stelle. Schließlich kannst du deine Partnerin kaum kontrollieren, was sie in der Zeit macht, wenn ihr euch für längere Zeit nicht seht.


Sie lernt in ihrem Alltag ständig neue Menschen kennen und sie geht auch ohne dich abends aus oder feiern. Somit hast du die Sorge, dass sie dir fremd gehen könnte oder dich für einen anderen verlässt. Ständig fragst du dich, was sie gerade so macht und ob sie dir überhaupt die Wahrheit erzählt, was sie seit eurer letzten Begegnung so erlebt hat.


Ist aus irgendeinem Grund das Vertrauen einmal gebrochen worden, weil du durch Zufall etwas mitbekommen hast, wird es für dich schwierig sein, dieses Vertrauen wieder aufzubauen.


Je nachdem was genau vorgefallen ist, musst du entscheiden, ob du deshalb die Beziehung beendest oder ihr noch eine zweite Chance gibst.


10. Die Telefonate und Skype-Gespräche werden immer seltener


In einer Fernbeziehung sind fast tägliche Telefonate sehr wichtig. Werden diese mit der Zeit immer seltener und die Gespräche werden auch immer oberflächlicher, ist dies kein gutes Zeichen. Auch wenn nicht mehr über die eigenen Gefühle gesprochen wird, leidet darunter die Beziehung. Dem anderen auch richtig zuzuhören und die volle Aufmerksamkeit zu schenken, ist gerade in Fernbeziehungen von besonderer Bedeutung.


Hast du das Gefühl, dass sie sich immer weniger Mühe gibt, mit dir täglich zu kommunizieren und sie verschiebt die Telefonate auch immer öfter, da sie angeblich gerade zu viel zu tun hat oder einfach zu müde ist, hat für sie eure Beziehung nicht mehr die oberste Priorität.


11. Du sollst sie öfter besuchen, als sie dich besuchen kommt


In jeder Beziehung sollten beide in etwa gleich viel investieren. Stimmt das Verhältnis nicht mehr, gerät die Beziehung ins Schwanken. Möchte deine Freundin in eurer Fernbeziehung, dass du sie öfter besuchen sollst, als sie dich, dann belastet dies eure Beziehung.


Hier musst du mit ihr das offene Gespräch suchen und von ihr verlangen, dass sie sich auch genau so viel Mühe gibt mit den Besuchen wie du es auch tust. Ist auf Dauer keine Besserung in Sicht, wird die Beziehung daran scheitern.


12. Sie möchte nicht mit dir zusammenziehen


Die wenigsten wollen eine Fernbeziehung für die Ewigkeit haben. Irgendwann möchte man zusammenziehen und endlich mehr Zeit miteinander verbringen. Aber was ist, wenn du mit deiner Freundin zusammenziehen möchtest, sie möchte aber noch warten?


Je länger sie das zusammenziehen hinauszögert, desto mehr verlierst du den Glauben daran, dass es irgendwann passieren wird. Es kann auch sein, dass sie dich nur hinhält, aber eigentlich gar nicht vorhat, mit dir zusammenzuziehen. Vielleicht gefällt ihr die Fernbeziehung, wo jeder seinen eigenen Freiraum hat und sich nicht eingeengt fühlt.


Das kann ziemlich frustrierend sein, wenn du der Einzige bist, der zusammenziehen möchte. Schließlich kannst du deine Freundin nicht dazu zwingen, mit dir zusammenzuziehen. Spätestens jedoch, wenn Kinder in Planung sind, dann muss man sich ernste Gedanken zum zusammenziehen machen.


Damit du einen kleinen Lichtblick am Ende des Tunnels siehst, solltet ihr wenigstens darüber reden, wann ihr euch vorstellen könntet, zumindest in derselben Stadt zu wohnen. Man muss ja nicht sofort in eine gemeinsame Wohnung ziehen.


13. Du hast eine andere kennengelernt


Fernbeziehung beenden - Du hast eine andere Frau kennengelernt

Eine Fernbeziehung ist auch immer eine Art Belastungsprobe. Selbst wenn du deiner Partnerin gegenüber ehrlich und treu bist, kann es passieren, dass du eine Frau kennengelernt hast, welche dich von der ersten Sekunde an umgehauen hat und du auf einmal an deiner Fernbeziehung zweifelst.


Bevor du aber mit dieser neuen Frau intim wirst, musst du unbedingt deine bestehende Fernbeziehung beenden. Alles andere wäre deiner jetzigen Partnerin gegenüber nicht fair. Weiter untern erfährst du ganz genau wie du beim Beenden vorgehen musst.


14. Eure Arbeitgeber sind zu weit weg


Als ihr die Fernbeziehung eingegangen seid, wart ihr noch im Studium oder in der Ausbildung und der feste Arbeitgeber stand noch nicht fest. Jetzt nach dem Studium habt ihr euch für einen Arbeitgeber entschieden und die Entfernung ist weiterhin so weit, dass es bei einer Fernbeziehung geblieben ist.


Die meisten Unternehmen fordern von ihren Arbeitnehmern einfach maximale Flexibilität. Viele wollen dann erst einmal Karriere machen und deshalb muss man in der Beziehung kompromissbereit sein. Auch die Emanzipation der Frau trägt dazu bei, dass Frauen immer mehr karrierefokussiert sind und weniger Wert auf eine Beziehung und letztendlich Familienplanung legen.


15. Sie investiert nichts mehr in die Beziehung


Für jedes Treffen hast du dir immer viele Gedanken gemacht und auch viel für die Beziehung getan. Leider merkst du, dass von ihr aus immer weniger kommt. Es kommt dir mittlerweile so vor, dass sie eine gewisse Gleichgültigkeit eurer Beziehung gegenüber hat.


16. Ihr habt keine gemeinsamen Zukunftspläne


Da eine Fernbeziehung eine enorme Belastungsprobe ist, sollten unbedingt Gespräche über gemeinsame Zukunftspläne geführt werden. Gemeinsame Urlaube oder auch ab wann man in derselben Stadt wohnt, sollten besprochen werden. Finden solche Gespräche nicht statt oder sie erwähnt dich noch nicht einmal in ihren eigenen Zukunftsplänen, hast du berechtigterweise Zweifel an eurer Fernbeziehung.


Bevor du jedoch eine falsche Entscheidung triffst, sprich mit ihr über eure gemeinsame Zukunft. Weicht sie solchen Gesprächen eher aus, dann weißt du, dass sie sich eine gemeinsame Zukunft mit dir (noch) nicht vorstellen kann.


Es kommt auch darauf an, wie lange ihr bereits zusammen seid. Ist die Beziehung noch ganz frisch, dann kannst du noch keinerlei Ansprüche an eine gemeinsame Zukunft haben. Erst wenn die Beziehung bereits eine gewisse tiefe erreicht hat, machen gemeinsame Zukunftspläne sinn.


In jeder Beziehung verringert sich die Anziehung


Bevor du jetzt an der Fernbeziehung zweifelst muss dir bewusst sein, dass in jeder Beziehung sich die Anziehung verringert. Irgendwann ist auch die rosarote Brille weg und du siehst auf einmal all die Macken an deiner Partnerin, welche du vorher noch nicht einmal wahrgenommen hast.


Wenn du glaubst, dass in einer normalen Beziehung ohne diese weite Entfernung alles anders sein wird, dann irrst du dich.


Es gibt immer Höhen und Tiefen


Die Probleme, die du gerade in eurer Fernbeziehung siehst, sind diese dauerhaft oder erst seit kurzem aufgetreten? In jeder Beziehung gibt es nämlich Höhen und Tiefen. Solange die Probleme nicht dauerhaft vorhanden sind, solltest du noch ein wenig abwarten, bevor du die Beziehung endgültig beendest.


Wenn du mit deiner Freundin zusammenziehst ergeben sich wiederum andere Nachteile


Spätestens wenn du mit deiner Freundin zusammenziehst, wirst du die anderen Nachteile kennenlernen. Auf einmal hockt ihr nur noch aufeinander rum und zum täglichen Streitthema wird dann die nicht weggeräumte schmutzige Socke auf dem Fußboden oder das dreckige Geschirr in der Küche. Versuche somit auch die positiven Eigenschaften einer Fernbeziehung zu sehen.


Bist du überhaupt für eine Fernbeziehung geeignet?


Nicht jeder ist für eine Fernbeziehung geeignet. Vielleicht hast du dich einfach auf eine Fernbeziehung eingelassen, obwohl du schon vorher mehr als skeptisch warst. Nun hast du erkannt, dass eine Fernbeziehung einfach nichts für dich ist und du dich in dieser Beziehung nicht wohl fühlst. Jeden Abend alleine einzuschlafen, ohne den Austausch von Zärtlichkeiten, obwohl man quasi in einer festen Beziehung steckt, ist nicht für jeden etwas.


Grundsätzlich darfst du aber dein Glück nicht von deiner Partnerin abhängig machen. Deshalb solltest du lernen auch mal alleine zu sein. Nur wenn du auch ohne deine Partnerin glücklich sein kannst, wird dich die Beziehung darüber hinaus bereichern.


Bevor du die Fernbeziehung endgültig beendest: Hattet ihr bereits miteinander über die Probleme gesprochen?


Sprich auf jeden Fall zuerst mit deiner Freundin über die Probleme welche du siehst, bevor du wirklich die Beziehung beendest. Vielleicht waren einige Aspekte deiner Freundin nicht so direkt bewusst und sie möchte etwas daran ändern und somit eure Beziehung retten.


Gib ihr zumindest diese Chance und warte noch einmal für einige Zeit ab, ob sich etwas geändert hat. Nur wenn weiterhin alles beim Alten geblieben ist, kannst du den endgültigen Schlussstrich ziehen.


Wie du beim Schluss machen vorgehen solltest


Hast du dich nun tatsächlich dafür entschieden Schluss zu machen, gibt es einige Punkte, welche du unbedingt dabei beachten solltest. Das aller wichtigste ist vor allem, dass du auf keinen Fall per WhatsApp Nachricht oder einem Telefonat mit ihr Schluss machst.


Deine Partnerin hat hierfür ein persönliches Gespräch mit dir verdient, vor allem wenn ihr bereits für eine längere Zeit zusammen wart. Alles andere wäre mehr als unfair ihr gegenüber. Falls das nächste Treffen erst in einigen Wochen oder sogar Monaten stattfindet, sollte zumindest ein Skype Gespräch als Videotelefonat drin sein.


Bei dem Videotelefonat kannst du bereits im Vorfeld mit ihr eine Uhrzeit ausmachen. Schreib ihr einfach folgendes: „Können wir heute Abend um 18 Uhr telefonieren? Ich muss mit dir reden.“


Dieses „Wir müssen reden“ ist für Trennungsgespräche bekannt. Da es in eurer Beziehung sowieso seit längerer Zeit nicht mehr so rund läuft, weiß sie bereits, dass du die Beziehung beenden möchtest.


Eine weitere Möglichkeit die Fernbeziehung zu beenden ist es, ihr einen handverfassten Brief zu schreiben. Dieser Brief ist ebenfalls wesentlich persönlicher, als nur eine SMS oder WhatsApp Nachricht.


Das Gespräch vor Ort sollte an einem neutralem Ort passieren, also nicht in der Öffentlichkeit, wo du ihr in ruhe mitteilen kannst, dass es nicht mehr weiter geht und du deshalb die Beziehung beenden möchtest.


Am besten ist es, wenn du für die Trennung sie besuchst, anstatt umgekehrt. So fällt dir der Abschied leichter und sie muss die Kosten für die Anreise nicht tragen. Außerdem kannst du bereits vor der Anreise vorsichtig andeuten, dass du dich trennen möchtest. Hierzu kannst du ihr vorher ankündigen, dass du mit ihr über eure Beziehung reden willst. Sag ihr einfach, dass du mit ihr über ein wichtiges Thema reden möchtest.


Während des Trennungsgesprächs solltet ihr euch nicht streiten oder gegenseitig Vorwürfe machen. Erkläre ihr ganz sachlich, weshalb du dich für die Trennung entschieden hast. Es ist wichtig, dass du dich dabei nicht überreden lässt, es doch noch einmal mit ihr zu versuchen. Du hast deine Entscheidung bereits im Vorfeld getroffen und dabei bleibst du dann auch.


Am Ende des Gesprächs wünscht du ihr auf jeden Fall nur das beste. Nachdem ihr beide euch ausgesprochen habt, musst du zügig die Heimreise antreten. Verbringst du nämlich noch länger Zeit mit ihr, dann wird euch die Trennung nur noch schwerer fallen. Denke auch an deine persönlichen Sachen und gib ihr ihre zurück.


Sobald du dich von ihr getrennt hast, wirst du je nachdem wie intensiv eure Beziehung war, mit Trennungsschmerzen zu kämpfen haben. Erst nach einigen Wochen wirst du dich besser fühlen. Da du deine Ex-Freundin nicht durch Zufall treffen wirst, kannst du den Trennungsschmerz leichter verarbeiten. Damit du noch mehr auf Abstand gehen kannst, entfolge ihr auf allen Social Media Kanälen oder deaktiviere zumindest die Benachrichtigungen.


Sollte sie dich nach der Trennung versuchen zu kontaktieren, um dich wieder zurückzugewinnen, dann musst du unbedingt standhaft bleiben, damit das Ende der Beziehung auch wirklich endgültig ist.


Wenn du die Fernbeziehung beenden willst, obwohl du sie noch liebst


Fernbeziehung beenden, trotz Liebe

Es wird dir am schwierigsten fallen, die Beziehung zu beenden, wenn du sie noch liebst, aber einfach nicht für eine Fernbeziehung geeignet bist. In solch einem Fall würde ich dir empfehlen, dass du die Fernbeziehung nicht beendest und einfach lernst mit der Fernbeziehung umzugehen. Halte dir einfach die Vorteile einer Fernbeziehung stets vor deinen Augen und du wirst dich irgendwann an die Fernbeziehung gewöhnen. Bei wahrer Liebe ist die Entfernung nämlich egal.


Außerdem kommt es auch vor allem darauf an, wie lange ihr bereits zusammen seid. Befindet ihr euch noch ganz am Anfang der Beziehung, also kurz nach der Kennenlernphase, dann habt ihr noch nicht so starke Gefühle füreinander entwickelt und die Trennung wird für euch beide nicht so schmerzhaft sein.


Wenn du dich jedoch von ihr trennst, obwohl du sie liebst, wirst du es wesentlich schwerer haben den Trennungsschmerz zu verarbeiten. Die Sehnsucht nach ihr würde dich innerlich auffressen. Überlege dir also ganz gut, ob es wirklich sinnvoll ist, die Beziehung zu beenden. Schließlich ist meistens eine Fernbeziehung kein Dauerzustand. Irgendwann kommt der Zeitpunkt, wo ihr in eine gemeinsame Wohnung zusammenzieht oder zumindest näher beieinander wohnt.


Fernbeziehung im Ausland


Die meisten führen eine Fernbeziehung innerhalb desselben Landes. Wie sieht es aber bei einer Fernbeziehung im Ausland aus? Bei einer Fernbeziehung im Ausland sehen sich die Paare am seltensten, da die große Entfernung ordentlich ins Geld geht und die Anreise selbst viel Zeit in Anspruch nimmt.


Damit man solch eine Fernbeziehung durchhält, muss man vor allem bereits einen gemeinsamen Plan für die Zukunft haben, ab wann man wesentlich näher zusammenwohnt. Außerdem muss ich hier noch einmal betonen, dass bei wahrer Liebe die Entfernung egal ist. Solange zueinander großes Vertrauen vorhanden ist, kann man auch in einer Fernbeziehung glücklich sein.


Fazit


Eine Fernbeziehung zu beenden wird dir nicht leicht fallen und du hast dir bereits im Vorfeld Gedanken zu einer Trennung gemacht. Dieser Artikel wird dir nun die Entscheidung, ob du dich tatsächlich trennen solltest erleichtern.


Ist nur die Entfernung das Problem und nicht deine Partnerin selbst, solltest du von einer Trennung absehen und lernen mit dieser Situation umzugehen.


ANZEIGE

Estefano

Kostenloser Newsletter

Abonniere jetzt unseren Newsletter und du erfährst wie du ein wahrer Verführungskünstler wirst.

  • Absolut kostenlos
  • Kein Spam, versprochen!
  • 100% Datenschutz

Solltest du unzufrieden sein, kannst du dich jederzeit mit nur einem Klick wieder austragen.

Kostenlos eintragen


Beliebte Blogartikel


Der Shit-Test - wie Frauen testen

Der Shit-Test - Wie Frauen testen

Im wahrsten Sinne, ein „beschissener Test“! Viele Männer werden nie die Erleuchtung haben warum eine Frau reagiert, wie sie reagiert, oder warum sie Dinge sagt, die für uns logisch nicht zu begreifen sind...

weiterlesen
Ex-Freundin zurück

Ex Freundin zurück gewinnen

Deine Freundin hat dich verlassen und du möchtest sie so schnell wie möglich zurückgewinnen? Du hast sogar Angst, dass sie sich mittlerweile mit einem neuen Typen trifft und dieser Gedanke zerreißt dich von Tag zu Tag immer mehr?...

weiterlesen
Die Wahrheit über Online Dating

Die Wahrheit über Online Dating

Online Dating Portale schießen mittlerweile wie Pilze aus dem Boden. Jeder Anbieter einer solchen Dating-Plattform wirbt damit, dass er die meisten Nutzer habe und somit und somit die Erfolgschancen, jemanden kennenzulernen...

weiterlesen
Neue Blogartikel


social media