Unglücklich in der Beziehung – Wann ist eine Beziehung vorbei?






„Unglücklich in der Beziehung, aber kann mich nicht trennen“


Die meisten die unglücklich in ihrer Beziehung sind, trauen sich nicht, die Beziehung zu beenden, obwohl sie unglücklich sind. Die Hauptgründe hierfür sind oft, dass wir uns abhängig von unserem Partner machen oder uns ein Leben als Single gar nicht mehr vorstellen können. Mit der Trennung haben wir zudem angst in Einsamkeit zu versinken.








Warum Du bislang bei Frauen scheiterst und wie Du das Herz einer Frau wirklich eroberst:


» JETZT HIER KLICKEN* «




Gewohnheit, Bequemlichkeit und Abhängigkeit


Wenn du seit Jahren vergeben bist, dann hast du dich an deine Beziehung bereits zu sehr gewöhnt und bist bequem geworden. Der Alltag ist geregelt und du weißt, dass jemand für dich da ist. Es ist klar geregelt, wer an welchen Tagen für die Einkäufe zuständig ist und es gibt sogar einen Putzplan. Gekocht wird gemeinsam oder wenn nur einer kocht, dann immer für den anderen Partner gleich mit. Außerdem ist während der Beziehung Sex und Kuscheln immer auf Abruf vorhanden.


Diesen „Luxus“ möchtest du nicht einfach so aufgeben, auch wenn du bereits unglücklich in deiner Beziehung bist. Du wägst wahrscheinlich die Vor- und Nachteile gegeneinander ab und obwohl du unterm Strich bereits unglücklich mit deiner Beziehung bist, kommt eine Trennung dennoch nicht in Frage. Du befürchtest, dass es sehr lange dauern wird, bis der nächste Partner in Aussicht ist.


Und bevor du unglücklich Single bist, bist du wahrscheinlich lieber unglücklich in der Beziehung.


Sollte diese Beschreibung weitestgehend zu deiner Situation passen, dann sei bitte ehrlich zu dir selbst, ob du so eine Beziehung überhaupt führen möchtest.


Finanzielle Abhängigkeit


Es ist auch möglich, dass die Beziehung nicht beendet wird, da es eine finanzielle Abhängigkeit zum Partner gibt. Wer sich nicht selbst versorgen kann und Existenzängste hat, ist letztendlich vom Partner abhängig.


Wer nur aus rein finanziellen Gründen mit dem Partner zusammen ist, der wird auf Dauer mit der Beziehung niemals glücklich sein können und verspürt auch keineswegs echte Liebe zum Partner.


Nichts sollte selbstverständlich sein


Am Anfang einer Beziehung gab es in der Bauchregion noch dieses gewisse Kribbeln oder wie man so schön sagt: „Schmetterlinge im Bauch“. Mit der Zeit verschwindet der Blick durch die rosarote Brille und der Partner ist auf einmal nicht mehr ganz makellos. Streitigkeiten gehören immer mehr zum Alltag und die Romantik bleibt auf der Strecke.


Um es nicht so weit kommen zu lassen, solltest du stets Gegenmaßnahmen einleiten, damit die Gefühle zum Partner nicht erlöschen.


Guter Sex ist das A und O in einer Beziehung


Unglücklich in der Beziehung - Sex

Oft leidet der Sex durch den stressigen Alltag. Am Anfang der Beziehung konnte man kaum die Finger voneinander lassen. Mit der Zeit lässt sich der Geschlechtsverkehr pro Monat mit nur einer Hand abzählen.


Leider lernt man nicht in der Schule, wie meine eine Beziehung richtig führt. Für eine intakte und gesunde Beziehung musst du die meiste Aufmerksamkeit deinem Liebesleben schenken, denn das ist sehr wichtig in einer Beziehung. Wenn dein Partner regelmäßig ordentlich befriedigt wird, dann ist bereits mehr als die halbe Miete drin. Wenn du diesen Part jedoch vernachlässigst, dann kann es das Ende einer Beziehung bedeuten.


Sollte der Sex mittlerweile zu eintönig geworden sein, dann können neue Stellungen oder Sexspielzeuge wieder neuen Schwung ins Bett bringen.


Unternehmt etwas zusammen und habt gemeinsame Ziele


Damit in der Beziehung keine Langeweile aufkommt, sind gemeinsame Aktivitäten und Ziele für eine intakte Beziehung ebenfalls wichtig.


Planst du mittlerweile deine Wochenenden nur mit deinen Kumpels und deine Freundin macht auch ständig ihr eigenes Ding? Wenn eure gemeinsamen Aktivitäten bereits eingeschlafen sind, dann plant auch mal ein Wochenende nur für euch zwei ein und unternehmt etwas.


Ziele sind auf lange Sicht ebenfalls wichtig. Wollt ihr später mal zusammenziehen oder gemeinsam eine Immobilie anschaffen? Steht irgendwann ein Kinderwunsch an oder eine lange Reise durch mehrere Länder? Solche Ziele können die Beziehung auffrischen und wieder stärken.


Redet über eure Beziehung


Viele Partner reden nicht immer aufrichtig mit dem Partner. Tauscht euch gegenseitig aus und erzähle deinem Partner welche Wünsche du hast. Wenn dir der Sex zu langweilig ist, dann äußere deine Wünsche. Dein Partner kann schließlich nicht ahnen, auf welche Fetische du stehst und dafür schämen sollte man sich sowieso nicht.


Wenn du den Gedanken zur Trennung schon lange mir dir herumträgst, dann erzähle deinem Partner ebenfalls davon. Vielleicht hat dein Partner schon lange dieselben Gedanken und sich einfach nicht getraut, darüber zu reden. Es kann auch sein, dass ihr euch auseinandergelebt habt und die Erkenntnis vorhanden ist, dass ihr beide doch nicht zueinander passt und die Beziehung eigentlich schon länger vorbei ist.


Ständig streit in der Beziehung?


Spätestens wenn die rosarote Brille verschwunden ist, wird in der Beziehung immer häufiger gestritten. Solange der Streit nicht eskaliert und ihr euch respektvoll behandelt, ist alles im Rahmen.


Es kann aber auch sein, dass dein Partner durch die Arbeit gestresst ist. Wenn du dich hierfür für deinen Partner verständnisvoll zeigst, ist ein Streit nahezu ausgeschlossen.


Ein Streit sollte immer konstruktiv verlaufen. Streiten solltest du dich sowieso nicht, sondern miteinander reden und vor allem den anderen aussprechen lassen.


Lügen in der Beziehung


Ohne unabdingbares Vertrauen in einer Beziehung, ist es unmöglich glücklich zu sein. Achte in deiner Beziehung auf ein aufrichtiges Verhalten und sei ehrlich zu deinem Partner. Jede Lüge in einer Beziehung die auffliegt, hinterlässt große Spuren und das Vertrauen zum Partner ist von jetzt auf gleich weg.


Es gibt immer schwierige Phasen der Beziehung


In jeder Beziehung gibt es gute sowie schlechte Zeiten. Ist dein Partner gerade in Prüfungsstress, dann zeige dich verständnisvoll und nehme vor allem Rücksicht. Übernehme mehr im Haushalt und räume somit deinem Partner mehr Zeit für die Lernphase ein.


Die Beziehungskrise könnte somit so schnell wieder vorbei sein, wie sie gekommen ist.


Man möchte immer das haben, was man gerade nicht hat


Unglücklich in der Beziehung - Wenn du etwas haben willst

Bei kleinen Kindern kann man immer beobachten, wenn sie etwas neues und spannendes entdeckt haben, dass sie es unbedingt und mit aller Macht haben wollen. Spätestens wenn sie es dann tatsächlich haben, sinkt das Interesse daran sofort gegen Null.


Diese Erkenntnis passt aber nicht nur zu Kindern, sondern generell zu uns Menschen. Es ist nur nicht ganz so offensichtlich erkennbar.


Könnte es sein, dass du einfach andere Frauen wahrnimmst und sie nur deshalb so anziehend findest, weil sie eben nicht greifbar nahe sind?


Oder wenn du deinen Partner für eine längere Zeit nicht gesehen hast, dann war das Wiedersehen für dich etwas ganz besonderes. Der Sex fühlte sich auch wieder erfrischend gut an.


Du kannst also hieraus schließen, dass das ständige aufeinander hocken die Anziehung zum Partner etwas abschwächt.


Macht eine Auszeit für die Beziehung sinn?


Eine Auszeit für die Beziehung kennt man oft auch unter „On Off Beziehung“. Eine Auszeit kann die Anziehung zum Partner zwar wieder erhöhen, jedoch nicht die eigentliche Probleme in der Beziehung lösen. Sobald die Auszeit in der Beziehung vorbei ist, sind alle Probleme wieder vorhanden.


Außerdem läuft man mit einer Auszeit in der Beziehung Gefahr, dass der Partner sich in jemanden anderes verliebt und das bedeutet dann sofort das Beziehungsaus.


Die perfekte Beziehung gibt es nicht


Auch wenn du sehr glückliche Paare begegnest, bei denen es so scheint, als ob deren Beziehung perfekt harmoniert, muss ich dir leider sagen, dass es die perfekte Beziehung einfach nicht gibt.


In jeder Beziehung gibt es gute und schlechte Zeiten. Meinungsverschiedenheiten kommen ebenfalls vor, was dann zu einem Streit führen kann. Egal welchen neuen Partner du an deiner Seite haben wirst, es wird nie zu 100% perfekt sein.


Beziehung retten oder beenden?


Den ersten wichtigen Schritt hast du bereits getan. Du hast dich im Internet über deine unglückliche Beziehung erkundigt und wie du mit dieser Situation umgehen sollst.


Frag dich selbst, ob du zur Zeit nur unglücklich in der Beziehung oder Ehe bist oder ob du den Gedanken zur Trennung bereits schon lange Zeit mit dir rumträgst.


Wende die Tipps aus diesem Artikel in die Praxis um und überstürze nichts. Schließlich habt ihr euch damals in euch verliebt und viele gemeinsame Erlebnisse miteinander geteilt. Unterstütze nicht blind diese Wegwerfgesellschaft und gib deiner Beziehung eine zweite Chance.


Bevor du dich jedoch krank durch deine unglückliche langjährige Beziehung fühlst, solltest du diese lieber beenden. Du musst dann für dich entscheiden, ob die Beziehung noch überhaupt sinn macht oder wann man sich besser vom Partner trennen sollte. Eine Beziehung sollte niemals zu kompliziert sein, sondern viel mehr Spaß machen und dir Freude bereiten.




Ein Blogartikel von Kevin














Warum Du bislang bei Frauen scheiterst und wie Du das Herz einer Frau wirklich eroberst:


» JETZT HIER KLICKEN* «

social media

Du hast eine Frage? Dann kontaktiere uns!




Hiermit erklärst du dich damit einverstanden, dass du die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast. Deine angegebenen Daten dürfen zur Bearbeitung deines Anliegens verwendet werden.*

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden.